Zitronen-Huhn mit Minzjoghurt

Das griechische kotopoulo giaourtara – ein saftiges Huhn mit den Aromen von Zitronen und Oregano.

In seinem Innern schmoren ganze Zitronen!

  • 250 g griechischer Joghurt
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Die Minze abzupfen und fein hacken, unter das Joghurt rühren und auch Öl und sparsam Salz und Pfeffer einarbeiten. Anschließend kalt stellen.

  • 1 Poularde (1,5 kg)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL gehackter Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Bio-Zitronen
  • 1/4 l kräftiger trockener Weisswein

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Schale einer Zitrone abschaben, den Saft auspressen. Die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken, mit dem Messerrücken weiter zerquetschen. In einer großen Schüssel den Knoblauch mit dem Olivenöl, Zitronenschale und -saft sowie den Gewürzen vermengen. Das Huhn mit den beiden verbleibenden Zitronen füllen und außen mit der Marinade gut einreiben.

In die Bratform den Wein giessen und das Huhn einlegen, im Backrohr bei 180 Grad je nach Größe 70 bis 80 Minuten garen. Gelegentlich mit dem eigenen Saft begiessen.

Servieren mit Reis oder Weissbrot und Bauernsalat.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation