Was aufs Brot

Kleinst geschnippeltes knackiges Gemüse und ein guter Löffel vom Bärlauchpesto gibt diesem Topfen die Kraft.

Gemüsetopfen mit Bärlauchpesto

Gemüsetopfen mit Bärlauchpesto

Ich habe genommen, was grad da war:

  • 2 TL Bärlauchpesto
  • 250 g mageren Topfen
  • 2 EL Landfrischkäse
  • 2 EL Joghurt
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1 Frühzwiebel
  • 1 Stange vom Staudensellerie
  • 4 Radieschen
  • Petersilie
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Das Gemüse wird in winzigste Würfel geschnitten, dann alles gut vermischt. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Muskatnuss.

Mindestens genauso einfach ist der Paradeistopfen – allerdings mit Geheimzutat:

Paradeistopfen

Paradeistopfen

Geheim ist dabei nicht, dass es sich um Paradeiser, hochdeutsch Tomaten, handelt. Sondern dass sie in Form von Flocken gigantisch viel Aroma geben… Die waren mal ein Geheimtipp, sind aber jetzt auf jedem Markt zu haben, der was auf sich hält.

  • 250 g Topfen
  • 2 EL Joghurt
  • 4 Radieschen
  • 1 Karotte
  • 1 Frühzwiebel
  • 2 EL Tomatenflocken
  • Kräuter: Petersilie, Dille, Basilikum…
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Wiederum die Gemüse in winzigste Würfel schnippeln, Kräuter fein hacken. Alles durchgemischt und abgeschmeckt. Fehlt nur noch wirklich gutes frisches Brot zur Brotzeit…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation