Thunfisch im Sesammantel auf sautiertem Baby Pak Choi

Japan lässt grüßen!

Thunfisch im Sesammantel auf sautirtem Baby-Pak-Choi

Thunfisch im Sesammantel auf sautiertem Baby-Pak-Choi

Das Gericht ist sicher einer der Spizenreiter unter den Schnellgerichten. Am längsten dauern noch die Sobe-Nudeln. Dafür macht es am Ende ordentlich was her.

  • 2 schöne dicke Thunfischfilets
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL weißer Sesam
  • 8 Baby Pak Choi
  • 1/8 l trockener Sherry
  • 3 EL Soja Sauce
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Sesamöl (brattaugliches)
  • 70 g Sobe-Nudeln, wenn geht zwei verschiedene Farben
  • 1 TL Salz fürs Kochwasser

Zuerst die Sobe-Nudeln in gesalzenem, heißem Wasser kochen – das dauert so gegen 6 Minuten, indessen sollte alles andere fertig sein…

Die Thunfischfilets waschen und gut abtupfen. Etwas salzen und pfeffern, rundum in Sesam wälzen.

Knoblauch schälen, hacken und mit der Klinge zerdrücken. Von den Pak Chois die Strünke abschneiden, eventuell schon gelbe Blätter entfernen.

In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Sesamöl erhitzen, in einer größeren deren zwei. In der größeren Pfanne den Pak Choi anbraten, laufend gut durch rühren, später auch den Knoblauch mit braten. Mit Dem Sherry löschen und zwei Drittel einkochen lassen, Sojasauce angiessen und alles auf kleinerer Flamme schmurgeln lassen.

In der kleinen Pfanne derweil die Fischstücke beidseitig je 45 bis 60 Sekunden scharf anbraten. Der Fisch sollte am Ende innen noch roh sein.

Nudeln abgießen, zuunterst auf die Teller anrichten, Pak Choi daneben, die restliche Sauce drüber die Nudeln geben. Die Filets mehrfach durchschneiden und aufgefächert drüber betten. Wohl bekomm’s!

 

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation