Risotto al finocchio

Risotto mit Fenchel – die aromatische Knolle ist ja keine Unbekannte im Reis.
Risotto al finocchio
Recht einfach, aber auf dem Gaumen überaus wirkungsvoll – unter Anfügung von Zitrone und Basilikum läßt sich aber ein Risotto schaffen, das eine Explosion von Frische und den feinen Abgang der Gemüse kombiniert.

  • 2-4 Fenchelknollen (je nach Größe)
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Arborio- oder Carnarolli-Reis
  • 1/4 trockener Weisswein
  • 1 l Gemüsesuppe oder Wurzelsud
  • 10 dag Parmiggiano, fein gerieben
  • 10 g Butter
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1/2 Bio-Zitrone (Saft ud Schale)

Basilikum fein hacken. Zitronenschale abschaben, Saft auspressen.Fenchel zuputzen, Strunk entfernen und in feinste Blätter schneiden, diese nochmals quer teilen. In Olivenöl gut anbraten, den Reis beigeben und glasig dünsten. Mit dem Weisswein löschen und unter häufigem Rühren einkochen lassen.

Jeweils mit 1/4 l Suppe aufgiessen und unter Rühren die Flüssigkeit einkochen lassen. Der Reis soll immer wieder trocken werden und beinah an der Pfanne anlagen. Dann wieder aufgiessen.

Beim letzten Aufguss Basilikum, Zitronenschale und Zitronensaft beigeben und weiterkochen, bis eine dick flüssige Konsistenz erreicht ist. Mit der Butter und 2/3 des Parmiggiano zu cremigem Risotto aufschlagen. Sofort servieren,

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation