Gegrilltes Huhn auf sautierten Eierschwammerln

Jetzt stehen sie überall im Wald herum, und auch die Preise am Bauernmarkt purzeln endlich auf ein vernünftiges Niveau.

Kurz gebraten mit einem Schuss gutem Weinessig sind sie delikat. Zur Sättigung Erdäpfelchips und gegrillte Hühnerbrust.

  • 1/2 kg Eierschwammerl
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/16 l guter Weißweinessig
  • 2 EL Walnussöl
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Hühnerbrustfilets
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl (auf jeden Fall geschmacklich neutral)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 große mehlige Erdäpfel
  • Pflanzenöl zum Braten

Die Eierschwammerl vorsichtig putzen und die größeren teilen. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Knoblauch von 1 Zehe mit dem Sonnenblumenöl und etwas Pfeffer mischen und das Hühnerfleisch damit einreiben.

Die Erdäpfel schälen und feine Scheiben schneiden, Pflanzenöl erhitzen und die Scheibchen nebeneinander darin braten. Die Hühnerbrustfilets waschen und abtupfen und auf dem Grill oder in der Grillpfanne garen.

Das Walnussöl in einer großen Pfanne verteilen und erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch glasig rösten, die Schwammerln zugeben und braten. Mit dem Essig löschen und mit Petersilie, Salz und etwas Pfeffer würzen. Die meiste Flüssigkeit einkochen lassen.

Auf den Erdäpfelscheiben Hühnerfleisch und Schwammerln anrichten, mit Salat servieren. An guat’n!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation