Das verbotene Rindermark-Brot

Ich habe seit jeher die Unsitte entwickelt und weigere mich, sie aufzugeben: ich streiche mir nach dem Rindsuppenkochen das heiße Mark aufs Brot – mit Salz und Pfeffer ein Gedicht.

Das verboten gute Rindermark-Brot

Das verboten gute Rindermark-Brot

Zugegeben: das ist pures Fett. Aber was ist nicht fett und gut?

Deswegen tu’ ich mir immer ein Wenig selber leid, wenn die Frau Genussfaktor auf der Herstellung von Markknöderln besteht… Das ist kein Vergleich zum rustikalen Sofort-Genuss!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation