Zimtwaffeln mit Weichseln und Eis

Flaumige Waffel, pick-süßer Sirup und saure Früchte – man liebt auch, was man mit dem Gaumen sieht.
Zimtwaffeln mit Weichseln und Eis
Ein einfaches Rezept für Waffelteig – mit etwas Zimt verfeinert – als Basis für eingedicktes Weichselkompott und einen großen Klecks Eis vom Italiener ums Eck… Natürlich kann man sich daran gar nicht satt genug essen!

  • 3 Eiklar
  • Prise Salz
  • Spritzer Zitronensaft
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 3 Eidotter
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1 Schuss Rum oder Cognac

Die drei Eiklar mit einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft zu einem steifen Schnee schlagen.

Separat die Butter schaumig rühren, nach und nach abwechselnd einen Teil des Zuckers und einen Eidotter einrühren, bis eine schaumige Grundmasse entsteht. Das Mehl in mehreren Teilen einrühren, Zimt und Rum dazugeben. Den Schnee vorsichtig unterheben und nur mehr mit der Spatel oder dem Schneebesen durchmischen.

  • 1 Glas Weichselkompott
  • 1/2 Stange Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Kompott in einer Kasserolle mit dem Zimt und dem Zitronensaft erhitzen, sprudelnd kochen lassen, damit die Flüssigkeit eingedickt wird, aber dabei immer darauf achten, dass der Sirup am Ende zäh ist, aber noch nicht anlegt.
Im Waffeleisen nach Anleitung die Waffeln ausbacken.

Waffel mit etwas Eis und einem guten Löffel Weichseln anrichten, zum Dekor etwas Minze.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation