Versunkener Apfelkuchen

Der Leib- und Magenkuchen des Buben – eine wirklich schmackhafte Variante.

Auch ohne Schnickschnack kommen hier die Äpfel zur Wirkung. Klar, etwas Zimt, Mandelsplitter und Rosinen helfen dabei, aber sonst wirklich keinerlei Tricks…

  • 300 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 25 g Mandelsplitter
  • 50 g Rosinen
  • 1/2 kg Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • weiche Butter für die Form
  • Pise Zimt
  • Hagelzucker

Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Eier, Zucker und zimmerwarme Butter zugeben und alles gut verkneten. Rosinen einarbeiten.
Äpfel schälen, halbieren und die Kerngehäuse herausschneiden. Die Äpfel blättrig einschneiden, sodass sie aber noch ganz bleiben.
Den Teig in eine Ringform streichen, mit den Äpfelhälften belegen und mit Zimt und Mandelsplittern bestreuen.
Bei 160 Grad im Backrohr ca. 60 Minuten backen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation