Tag Archives: Wild

Hirschenlaberln

Das Faschierte vom Hirschen gehört auch noch aufgearbeitet.

Hirschlaberln mit Erdäpfelnudeln

Hirschlaberln mit Erdäpfelnudeln

Einfach und schnörkellos: Fleischlaberln. Der Hirsch ist für sich allein schon extravagant genug.

Continue Reading →

Die ultimative Hirschleberknödelsuppe

Leberknödel sind eine traditionelle Wiener Suppeneinlage, ganz wie der Lungenstrudel. Im Gegensatz zu diesem sind sie aber noch nicht aus der Mode gekommen.

Hirschleberknoedelsuppe

Hirschleberknödelsuppe

In einer ganz eigenen Liga spielen aber die Leberknödel vom Hirschen. Die kriegt man bei der umtriebigen Frau Schrittwieser in Hanau/Bischofstetten – weit draußen in der Pampa bei St. Pölten. Der Brunnhof ist ein – regional längst nicht mehr geheimer – Tipp für Spezialitäten vom Hirschen: die Hirschen-Blunz’n ist dem genussfaktor ja unlängst schon eine Hymne wert gewesen.

Der Brunnhof in Bischofstetten

Der Brunnhof in Bischofstetten

Ferner gibt es aber: herrlichen Hirsch-Schinken, Harte Hirschwürstel zum Jausnen, Hirsch-Käsekrainer, Hirsch-Bratwürstel – und natürlich frisches Fleisch. Näheres dazu bald beim genussfaktor. Es sei einstweilen nur verraten: der Besuch am Freitag war sehr ergiebig.

Ein Rezept für dieses Süppchen erübrigt sich: feine Rindsuppe und eben die Frau Schrittwieser’schen Hirschleberknödel:

Hirschleberknoedelsuppe

Hirschleberknödelsuppe: Nachschlag 🙂

Ich bin mir nicht sicher, ob vielleicht ein Hirschensüppchen gar nicht so schlecht wäre… einstweilen: guten Appetit!

Die Hirsch-Blunz’n vom Brunnhof

Weihnachtsmärkte meide ich gewöhnlich wie die Pest – die angebotenen Heißgetränke sind meistens minderwertig, das ganze Drumherum ödet mich an. Allerdings hat’s da mitunter einen Anbieter von Spezialitäten, den oder die ich noch nicht kenne, oder beides… Diesmal hat mich der Brunnhof aus Bischofstetten in Niederösterreich (in der Nähe von Melk) überrascht. Nicht nur der heiße Leberkäs’ vom Hirschen, auch die Hirsch-Käsekrainer sind ein Gedicht, ganz zu schweigen von der Hirsch-Blunz’n.

Die Hirschblunz'n vom Brunnhof

Die Hirschblunz’n vom Brunnhof

Knusprig gebraten, mit einem g’schwinden Erdäpfelstampf serviert… Kochen wär jetzt dabei natürlich mächtig übertrieben, ein Rezept erübrigt sich da wohl auch.
Dennoch: wohl bekomm’s.

Es gibt aber auch Hirsch-Leberknödel. Ich glaub, ich fahr da bald mal hin, nach BHischofstetten.

Hirschgulasch mit Haselnussnockerln

Wild hat Saison, das sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!
Hirschgulasch mit Haselnussnockerln
In sämiger Sauce mit Wurzelwerk mürb geköchelt, dazu einfache Nockerl mit einem kleinen Kick: Haselnüssen!
Continue Reading →

Wildragout mit Heidelbeeren

Zartes Reh, kräftiges Wilschwein – was halt so da ist…

Vom halben Rehkitz ist noch ein Stück Schulter geblieben, dazu etwas Wildschweinschulter vom Markt – das reicht dann für ein weiteres Festessen!
Continue Reading →

Pappardelle al Germano Real

Pappardelle mit Wildentenragout – alla Bolognese, aber anders!

Ein Hauch von Salbei, Steinpilzen und Leber – die Mischung ist gemüsig, mit Fleischbissen drin, und bei weitem nicht so fett, wie man annehmen möchte.
Continue Reading →

Risotto al capriolo

Risotto mit Rehkitz – meine Abwandlung eines Klassiker aus dem Friaul

Ein Stück vom Rehkitz, etwa der Schlögel, eigenet sich hervorragend für einige deftige italienische Gerichte, egal ob mit Pasta – oder Reis! Das kleine Geheimnis hier sind die Heidelbeeren: sie geben dem Ganzen in Kombination mit etwas frischem Salbei eine ganz ausserordentlice Note, wie man sie bei heimischen Wildspezialitäten nicht gewohnt ist. Continue Reading →