Tag Archives: Dessert

Maronischaum mit Weichseln

Dieses Dessert ist – wenn man gute Basisprodukte verwendet – einfach und ruck-zuck zu machen. Etwas aufwändiger ist das natürlich, wenn man die Maronicreme und das Weichselkompott aus eigener Produktion nehmen möchte. Hab ich aber ehrlich gesagt noch nicht gemacht – es gibt ausreichend gute Maronicreme im Handel, z.B. von Schenkel, und Weichseln hat’s nicht in unserem Garten. Würde ich die erst kaufen, um sie einzukompotten, müsste ich mich schon sehr fragen…

Der Clou ist aber die Marron Glacé-Creme in der Gourmet-Serie von Lidl. Gibt’s nur selten, dann aber zuschlagen!

Ferner haben wir bei CasaCaria im achten Bezirk die verschiedensten getrockneten Zitrusscheiben entdeckt – ein Gedicht schon so zum Naschen, aber eine raffinierte Deko fürs Dessert…
Continue Reading →

Gebackene Apfelscheiben

Was Schnelles nach der Suppe als Hauptgang – oder als deftiges Dessert…

Im Prinzip ein Palatschinkenteig mit was drin -aber was!
Continue Reading →

White Chocolate Cranberry Fudge

Man kann auch Styropor zum Klingen bringen – in diesem Fall: Rice Crackers.
Continue Reading →

Griess-Schmarren mit Himbeeren

Herrlich flaumig, süß, fruchtig – das könnt’ man glatt als Hauptspeis’ nehmen…

Das Geheimnis eines wahrhaften Schmarrens steckt im Schnee: mit Zucker steif geschlagen, macht er den Schmarren flaumig und schön dick: damit auch das Auge was davon hat. Diese Variante mit Griess gewinnt noch zusätzlich an den frischen Himbeeren.
Continue Reading →

Mango-Püree mit Kokos-Schoko-Eis

Exotische Genüsse – tropische Aromen und ein Schuss Vanillelikör!

Man sollte sich wirklich zu dieser Sünde verführen lassen: der Clou ist es natürlich, wenn man sein Kokos-Schoko-eis selber macht – mit etwas Kokosmilch für den Geschmack und Kokosraspeln für die Körnbigkeit beim Schmelzenlassen. Aber es geht natürlich genausogut mit dem Schokoeis vom Italiener ums Eck.

Continue Reading →

Mango-Tiramisu

Italiens Klassiker – mit exotischem Einschlag.

Reichliche Vorräte an senegalesischen Mangos erleichtern die Sache natürlich, aber es geht auch, wenn man ein oder zwei Früchte kauft… Gemeinsam mit dem (fast) klassischen Rezept geben sie eine herrliche Nachspeise, wenn auch keineswegs eine, die man als fettarm bezeichnen dürfte.
Continue Reading →

Gratinierte Pfirsiche

Blutorangen und Pfirsiche – das zur gleichen Zeit reif zu haben, ist echt ein Segen des Südens.
Gratinierte Pfirsiche
Bei uns kann man diese Delikatesse eigentlich nur im Sommer machen, wenn es großes reife Pfirsiche gibt. Winters sind solche zwar auch da und dort zu haben, allerdings zu prohibitiven Preisen. Umgekehrt ist der Winter reich gesegnet mit Blutorangen, doch auch im Sommer gibt es spremuta in bester Qualität. Damit geht das wunderbar!
Continue Reading →