Tag Archives: Braten

Surbraten mit Grießknöderl

Ein geschwindes Abendessen… garantiert gar nicht vegan.

Surbraten mit Griessknöderl

Surbraten mit Griessknöderl

Den Surbraten (ein saftiges Stück vom Schopf) kriegt man beim guten Fleischer oder beim Bauern des Vertrauens fix und fertig gesurt.

Continue Reading →

Surbraten mit Kürbis und Semmelknödel

Früher war das Suren mit Salz eine Methode, Fleisch haltbar zu machen. Heute mögen wir es noch immer wegen des speziellen Geschmacks, den die Sur dem Fleisch gibt.

Surbraten mit Kürbis

Surbraten mit Kürbis

Der Surbraten macht sich – unter Beigabe von einem herzhaften Schuss Bier – eigentlich vorn allein. Also kann man sich den Zuspeisen zuwenden.

Continue Reading →

Roastbeef mit Ratatouille und Dauphin-Erdäpfeln

Kleines Festessen unter guten Freunden: man weiß nicht, geht sich das mit draußen schon aus, also ist Grillen eventuell ein nasses Unterfangen. Da die Beiried im Ganzen bestellt ist, sind ja etliche Optionen offen. Ich entscheide mich für langsam gegartes Roastbeef – das hat obendrein den unschätzbaren Vorteil, dass es auf ein halbes Stündchen auf oder ab rein gar nicht ankommt.

Roastbeef mit Ratatouille und Dauphin-Kartoffeln

Roastbeef mit Ratatouille und Dauphin-Erdäpfeln

Dazu kommen Schälchen mit Dauphin-Erdäpfeln, etwas Ratatouille – und eine kräftige Rotwein-Schokolade-Sauce.

Continue Reading →

Schweinsbraten mit Macadamia-Kruste

[Vier von Vieren] Normalerweise gerät das Karree ja eher zu trocken als wirklich gut – zum Überkrusteln ist es aber bestens geeignet.

Die Kruste kommt dafür eher exotisch: geriebene Macadamianüsse mit Karotten und reichlich Koriandergrün…
Continue Reading →

Lammbraten mit Kumquats

Eine schöne Keule vom Lamm, geschmort mit Gemüse und einem Kick Exotik.

Lammbraten mit Kumquats

Dazu gibt’s gebratene Polenta mit Steinpilzen. Viel kann man dagegen nicht einwenden…
Continue Reading →

Rindsbraten mit Feigen-Rotwein-Sauce

Eine Anwandlung von Exotik zum Klassiker: ein edles Stück vom Nockalm-Rind, rischer Stangensellerie – und natürlich jede Menge Rotwein!

Großer Sonntagsbraten bedeutet meist lange Vorbereitungszeit: marinieren, langsam braten – aber das Ergebnis zahlt sich allemal aus. Hier mit Feigen und Gemüse.
Continue Reading →