Walnuss-Apfel-Kuchen mit Zimt

Apfelkuchen ist eine Leidenschaft im Hause Genussfaktor. Entsprechend gibt es auch schon einige Rezepte auf Seiten.

Der flaumige Walnuss-Apfel-Kuchen mit Zimt-Crunch obenauf!

Nicht alle Tage passiert es, dass der Genussfaktor ein Rezept ausprobiert – was zwar dauernd passiert, aber nicht mit dem hier beschriebenen Ergebnis: – und dann so hellauf begeistert ist, dass er sich überschlagen möchte. Mit dem Rezept von Biggischuhwerk auf kochbar.de ging es mir jedenfalls so: der Kuchen ist saftig und hat obendrauf einen genialen Walnuss-Zimt-Crunch.

Aber weil ich’s nicht lassen kann, habe ich meine speziellen Genussfaktor-Abwandlungen eingebaut. Das geht schon so nebenbei von der Hand – und ist gar nicht als Kritik oder Verbesserung der Rezepte zu verstehen, sondern kommt beim Arbeiten. Rezepte sind Ideen, gute Rezepte sind gute Ideen, aber das Leben geht seinen eigenen Weg!

Besonders der Crunch hat es mir da angetan!


Rezept drucken
Walnuss-Apfel-Kuchen mit Zimt
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 70 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kuchen
Bestreuung
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 70 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kuchen
Bestreuung
Anleitungen
  1. Die Walnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett langsam rösten. Bis auf 50 g fein hacken, die restlichen 50 g grob hacken und für die Bestreuung beiseite stellen.
  2. Staubzucker und das Mark der Vanilleschote mischen. Weiche Butter zugeben und cremig verrühren. Die Eier einzeln unterrühren.
  3. Apfelbrand und fein gehackte Walnüsse einarbeiten.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach in den Teig einrühren. Teig in die eingefettete Backform füllen.
  5. Äpfel schälen und speigeln, dann in Scheibchen schneiden. Die Äpfel auf dem Teig verteilen und eindrücken. Backrohr auf 170 Grad vorheizen.
  6. Bei 170 Grad zuerst einmal 30 Minuten backen.
  7. Für die Bestreuung die grob gehackten Walnüsse, den Zimt und den Kristallzucker vermischen und gleichmäßig über dem heißen Kuchen verteilen.
  8. Bei 170 Grad weitere 30 bis 40 Minuten backen, auf jeden Fall so lange, bis der Kuchen schön dunkel aber noch nicht angekokelt ist. Das gibt der Bestreuung obenauf ein Wenig mehr Crunch. Trocken wir er nicht, dafür sorgen die Äpfel.
Dieses Rezept teilen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.