Padellata di legumi con la burrata

Die Burrata ist ein italienischer Frischkäse, verwandt dem Mozzarella, die in letzter Zeit auch bei uns immer öfter erhältlich ist. Sie zeichnet sich durch spezielle Konsistenz aus: in einem Säckchen aus Mozzarella steckt eine weiche Käsemasse, die beim Anschneiden ausläuft. Wir haben die Burrata dieses Frühjahr in Padua kennen gelernt, in der wunderbaren Osteria L’Anfora.

Der Clou in der Kombination aus gegrilltem Gemüse und Burrata besteht darin, dass der Käse kühlschrankkalt zum warmen Gemüse serviert wird. Das Geschmackserlebnis ist einzigartig!

Zur Padellata di legumi gehören neben Fisolen eigentlich auch Bohnen. Das beißt sich aber mit den Vorlieben der Frau Genussfaktor. Und wie das so ist im echten Leben: das eine Zeug gehört weg, das andere hält noch – was bei getrockneten Bohnen auf eine Ewigkeit hinausläuft. Daher eine etwas unitalienische Abwandlung. Aber Kochen ist manchmal auch die Kunst, aus dem, was da ist, das beste zu machen…

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Padellata di legumi con la burrata
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel grob schneiden, den Knoblauch fein hacken. Zucchino in 5 bis 8 Millimeter dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Fisolen zuputzen und in heißem Wasser blanchieren. Sie sollten auf jeden Fall bissfest und noch knackig sein.
  3. Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Die abgegossenen Fisolen zugeben. Pelati etwas hacken und untermischen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Petersilie abrunden.
  4. Mit der kalten Burrata anrichten.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.