Mohn-Maroni-Kuchen mit Quitten

Der Lagerbestand an Quitten sinkt nur langsam. Maroni-Püree ist auch noch da. Und zugleich geistert mir ein Kuchen mit Mohn und Maroni im kulinarischen Geist herum. Nach einigen Recherchen habe ich nachstehendes Rezept entwickelt.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Mohn-Maroni-Kuchen mit Quitten
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Quitten schälen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden und die Früchte in Spalten schneiden. MIt einem Schuss Wasser, dem EL Zucker und Zitronensaft zustellen, einmal aufkochen und auf kleiner Flamme garen.
  2. Die Eier trennen. Die Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  3. Die Butter zerlassen und mit den Dottern und dem Staubzucker schaumig rühren. Das Maroni-Püree und dann die Haselnüsse und den Mohn einrühren. Den Schnee vorsichtig unterheben.
  4. Teig in die eingefettete Form füllen, die Quitten obenauf legen. Bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.