Maronischaum mit Weichseln

Dieses Dessert ist – wenn man gute Basisprodukte verwendet – einfach und ruck-zuck zu machen. Etwas aufwändiger ist das natürlich, wenn man die Maronicreme und das Weichselkompott aus eigener Produktion nehmen möchte. Hab ich aber ehrlich gesagt noch nicht gemacht – es gibt ausreichend gute Maronicreme im Handel, z.B. von Schenkel, und Weichseln hat’s nicht in unserem Garten. Würde ich die erst kaufen, um sie einzukompotten, müsste ich mich schon sehr fragen…

Der Clou ist aber die Marron Glacé-Creme in der Gourmet-Serie von Lidl. Gibt’s nur selten, dann aber zuschlagen!

Ferner haben wir bei CasaCaria im achten Bezirk die verschiedensten getrockneten Zitrusscheiben entdeckt – ein Gedicht schon so zum Naschen, aber eine raffinierte Deko fürs Dessert…

Print Friendly





Rezept drucken


Maronischaum mit Weichseln

Menüart Dessert
Küchenstil Italian

Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 1 Stunde

Portionen
Portionen


Zutaten

Menüart Dessert
Küchenstil Italian

Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 1 Stunde

Portionen
Portionen


Zutaten


Anleitungen
  1. Das Schlagobers mit einer winzigen Prise Salz und einem EL Staubzucker steif schlagen (oder im ISI aufschäumen). Die Marron Glacé-Créme mit dem Mixer schaumig schlagen, zwei Drittel vom Schlagobers unterheben. In Gläser füllen und mindestens eine Stunde kalt stellen.

    Das Weichselkompott mit dem Staubzucker aufkochen und die Flüssigkeit zu Sirup einkochen. Dann etwas abkühlen lassen.

    Weichselkompott über der Maronicreme einschichten, mit etwas Schlagobers und einer Scheibe getrockneter Zitrusfrucht garnieren.

    Man kann natürlich noch ein paar Flocken geraspelter dunkler Schokolade drüber streuen - muss aber nicht sein.


Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation