Gedeckter mürber Apfelkuchen

Apfelkuchen, Apfelkuchen – und wieder Apfelkuchen. Die Vielfalt ist unendlich, da kann man immer was probieren. Auch eine recht simple Hülle aus Mürbteig mit purer Apfelfülle ist eine Sünde wert.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Gedeckter mürber Apfelkuchen
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Teig
Fülle
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Teig
Fülle
Anleitungen
Teig vorbereiten
  1. Butter würfeln und mit den beiden Zuckersorten und dem Salz mit der Hand zu einem Teig kneten. 1 ganzes Ei und 1 Dotter zufügen, mit der Hand kurz einarbeiten. Das zweite Eiweiß für die Fülle aufheben.
  2. Das Mehl einkneten. Den Teig zu zwei Fladen ausrollen - die eine etwas größer als die andere, auch mehr Teigmenge - und zwischen Folie für 1 1/2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Fülle
  1. Zitrone abschälen, Saft auspressen. Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse ausschneiden, achteln und in Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen.
  2. Äpfel mit Zucker, Zimt, Zitronenschale und Calvados mischen und stehen lassen.
Kuchen fertigstellen
  1. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die größere Teigflade so weit ausrollen, dass man damit eine Springform auslegen und die Wände verkleiden kann. Den Teig an den Wänden gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel vielmals einstechen bei 200 Grad für 10 Minuten vorbacken.
  3. Fülle einschichten, mit der zweiten Teigflade oder Streifen vom Teig belegen. Mit dem Stiel der Gabel etliche Löcher in den Teig stechen. Bei 200 Grad noch 45 bis 50 Minuten backen.
  4. Nach dem Abkühlen mit Staubzucker bestreuen, falls gewünscht. Der Kuchen ist aber eigentlich schon süß genug.
Rezept Hinweise

Eine Variante wäre noch, die Hälfte der Äpfel durch Quitten zu ersetzen. Dann muss man aber die Quittenwürfel mit dem Zucker und dem Calvados aufkochen und etwa 15 Minuten weich dünsten. Äpfel, Zitrone und Zimt untermischen und dann weiter wie im Rezept...

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.