Ente mit Kürbis

Spontan Lust auf ein Entlein gehabt: wie es da lag, gerupft und zugeputzt. Im Hintergrund steht eine seltene Lust auf Entensuppe. Da könnte man doch dem Vieh seine Brüstchen und Keulchen wegnehmen und separat braten, um aus der Karkasse ein feines Süppchen zu köcheln. Was soll ich sagen: hat geklappt…

Dazu hab ich einen Kürbis halbiert, Sorte Delicata, und mehlige Erdäpfel, beides gespaltelt auf dem Blech zu den Entenbeinen in den Ofen geschoben.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Ente mit Kürbis
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Entenbe3ine
Blechgemüse
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Entenbe3ine
Blechgemüse
Anleitungen
Entenbeine
  1. Knoblauchzehen schälen und fein hacken, mit der Klinge zerdrücken. Den Knoblauch mit Salz und Pfeffer mischen und die Entenbeine damit einreiben. Backrohr auf 170 Grad vorheizen.
  2. Öl erhitzen und die Entenbeine beidseitig scharf anbraten. In eine ofenfeste Form legen und Cidre angießen. Im Backrohr auf mittlerer Schiene bei 170 Grad etwa 60 Minuten garen. Zwischendurch dann und wann mit dem Cidre übergießen.
Blechgemüse
  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Olivenöl, Salz und den Gewürzen zu einer Marinade mischen.
  2. Kürbis halbieren, schälen, in Spalten schneiden. Erdäpfel schälen und achteln. Gemüse in der Marinade wenden und auf ein Backblech legen.
  3. Nach 30 Minuten Garzeit das Blech auf der unteren Schiene in Backrohr schieben und für 30 Minuten garen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.