Pasta mit zweierlei Stangenbohnen

Maccheroni coi fagioli verdi – mit zweierlei Bohnen und knusprigem Speck!

Jetzt ist ja Zeit für so vieles im Garten und auf den Märkten! Dabei soll man aber die Bohne nicht gering schätzen. Wachsbohnen und Fisolen geben diesem Gericht knackige Frische, der Weisswein Sämigkeit.

  • 300 g Fisolen (grüne Stangenbohnen)
  • 300 g Wachsbohnen
  • 300 g kurze Maccheroni (oder eine andere längliche Sorte)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g durchwachsener Früchstücksspeck, gewürfelt
  • 1/8 l Weisswein
  • 100 g Cocktail-Paradeiser
  • Salz, Pfeffer

Bohnen putzen und nur die besonders langen halbieren, andere im Ganzen lassen. Petersilie grob von den Stielen zupfen, fein hacken. Die Bohnen in leicht gesalzenem Waser bissfest kochen.

Maccheroni nach Packungsanleitung fast al dente Kochen – das ist etwa eine Minute unterhalb der angegebenen Kochzeit.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, im Olivenöl anschwitzen, Speckwürfel dazugeben und alles durchrösten. Mit dem Weisswein löschen und etwa ein Drittel einkochen lassen. Die abgeschwenkten Bohnen beigeben, auch die Maccheroni, Cocktail-Paradeiser und die Petersilie. Salzen, pfeffern, alles gut durchmischen und zugedeckt noch 2-3 Minuten warm anziehen lassen. Eccolo!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation