Paradiso Pastrami Bar

Was genau man sich unter einer Pastrami Bar vorzustellen hat, sei dahingestellt. Das Paradiso ist auf jeden Fall eine solche, und daher lässt sich das konzept an Ort und Stelle überprüfen.

Paradiso Pastrami Bar – Stsraßeneingang

Straßenseitig verbirgt sich hinter der traditionellen Fassade zunäscht einmal die Verkaufstheke, wo man – erraten: – Pastrami Sandwiches und Pastrami Plates sowie eine halbe Handvoll anderer Kleinigkeiten zum Mitnehmen bestellen kann.

Paradiso Pastrami Bar

Hinter der Wand links mit den Kühltüren verbirgt sich aber der Eingang in die Bar, denn eine solche gibt es hier natürlich auch:

Paradiso Pastrami Bar – die BAR

Auch in der Bar werden die Sandwiches und anderen Köstlichkeiten gerne serviert, der Aufpreis ist mit einem halben Euro nachgerade christlich zu nennen.

Paradiso Pastrami Bar – das Pastrami Sandwich

Im leicht getoasteten Mischbrot wird die 18 Stunden lang gesmokte Pastrami (vom Rind) mit eigen-eingelegtem Sauerkraut und hausgemachten Pickles perfekt kombiniert!

Auch der Salted Beef Bagel war erstklassig:

Paradiso Pastrami Bar: Salted Beef Bagel

Auch hier: in einem hausgebackenen Bagel einige hausgemachte Pickles und eine erfrischende Senfsauce. Wirklich genial! Wunder ist es allerdings keins, weil die Bar schließlich zum Rooftop Smokehouse gehört.

Und noch genialer ist vermutlich für Nachtschwärmer, dass es diese Köstlichkeiten auch später in der Nacht noch neben dem Barbetrieb gibt, um zwischenzeitlich den Hunger zu stillen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.