Osteria L’Anfora in Padua

Der Slow Food Führer zu den Osterie d’Italia hat immer recht. Zumindest hab ich ihn noch nie bei Übertreibungen erwischt. So auch nicht in Padua, wo er die Osteria L’Anfora empfiehlt.

Osteria L’Anfora – von aussen eher unscheinbar…

Mittags wie abends bis auf den letzten Sessel voll, muss man schon Glück haben, will man nur so zwischendurch einen Platz ergattern. Aber der Versuch lohnt allemal:

Osteria L’Anfora – die Tageskarte

Wir hatten am späteren Mittag grad noch zwei Plätzchen am Tisch von zwei netten Damen ergattert, die uns auch sogleich Ihre Empfehlungen gaben. Die Burrata pugliese sei, weshalb sie selber hergekommen seien. Na dann…

Osteria L’Anfora – vorher noch ein Carpaccio vom Schwertfisch

Dann aber wirklich:

Osteria L’Anfora – die Burrata pugliese

Für den Meister selbst jedoch:

Osteria L’Anfora – Tagliolini con sugo di tonno e menta

Was man bei uns phantasielos Hausmannskost nennt, kann halt in Italien wirklich was! Ich würde nie irgendeinen Winkel dieses wundervollen Landes besuchen, ohne die entsprechenden Einträge im Slow Food Führer zu konsultieren!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.