Mediterranes Ofengemüse

Schneiden, auflegen und den Rest den Ofen machen lassen – ein herrliches Konzept für einen ersten wirklich warmen Sonnentag im Frühjahr.
Mediterranes Ofengemüse
Man sollte nur weder mit dem guten Olivenöl noch mit den frischen Kräutern knausern…

  • 300 g frische, kleine Erdäpfel (wenn’s schon Heurige gibt, umso besser)
  • 2 große rote Paprika
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 Melanzani
  • 6-8 kleine Rispen-Paradeiser
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 zweige Rosmarin
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Erdäpfel gut waschen und mit der Haut je nach Größe in Hälften oder Viertel schneiden – sollten es keine Heurigen sein, vielleicht doch vorher schälen.

In einer Schüssel das Olivenöl mit etwas Salz und Pfeffer mischen. Die Erdapfel-Stücke darin wenden und auf einem Backblech auf Backpapier verteilen. Für 20 Minuten ab ins Backrohr, nach der halben Zeit wenden.

Inzwischen den Knoblauch schälen und in millimeterdicke Scheibchen schneiden, die Paprika-Schote vierteln und entkernen, die Melanzani längs in Spalten und die Zucchini in fingerbreite Scheiben schneiden. Melanzani, Paprika und Zucchini durchs Ölbad ziehen und zu den Erdäpfeln aufs Backblech geben, weitere 15 Minuten im Ofen lassen.

Die Kräuter abzupfen und klein hacken. Mit etwas Öl benetzte Paradeiser aufs Backblech legen und über alles Gemüse die gehackten Kräuter streuen, dann nochmal für mindestens 5 Minuten ins Rohr.

Dazu passt natürlich alles, was man vom Griller nehmen kann… Buon gusto!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation