Mango-Tiramisu

Italiens Klassiker – mit exotischem Einschlag.

Reichliche Vorräte an senegalesischen Mangos erleichtern die Sache natürlich, aber es geht auch, wenn man ein oder zwei Früchte kauft… Gemeinsam mit dem (fast) klassischen Rezept geben sie eine herrliche Nachspeise, wenn auch keineswegs eine, die man als fettarm bezeichnen dürfte.

  • 500 g Mascarpone
  • 125 ml Schlagobers
  • 3 Eidotter
  • 2 EL Vanillezucker
  • 2 EL Staubzucker

Den Mascarpone schaumig aufschlagen, dabei nach und nach die 3 Dotter und den Zucker einarbeiten. Schlagobers separat steif schlagen und unter die Mascarpone-Creme heben.

  • 1 Pkg Savoiardi (Biskotten)
  • 1 Tasse Ristretto
  • 3 EL Vanille- oder Mandellikör
  • 2 reife Mangos

Mangos entkernen, schälen und in dünnere Spalten schneiden. Ristretto abkühlen lassen und mit Likör mischen. Die Savoiardi auf einer Längsseite in die Mischung tunken.
In einer Tortenform oder einem Ring eine Lage getunkte Biskotten (getunkte Seite nach oben) einschichten, darauf eine Schicht Mascarpone-Creme verteilen, einen Teil der Mangospalten darauf schichten, erneut Biskotten und Creme, sowie Mangos. Abschliessen mit Biskotten und Creme.

Mindestens 2 Stunden kalt stellen. Dekorieren mit Mangospalten, Nektarinen oder Feigen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation