Libanesisches Zitronenhühnchen

Djaj mah zaitoun – ein Hausrezept, nur ohne die schwarzen Oliven.

Kräftiges Zitronenaroma, eine Note Origano – das gibt eine kräftige Portion Vorfreude auf den Sommer.

  • 4 Hühnebrüstchen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Ingwer (gemahlen)
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 große Zwiebeln
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 Dose Paradeiswürfel
  • 150 ml Hühnersuppe
  • 2 unbehandelte Bio-Zitronen
  • 1/2 TL getrockneter Orignano
  • Salz, Chiliflocken
  • 1/2 Bund Petersilie

Hühnerbrüstchen nach Gusto parieren, mit der Mischung aus Pfeffer, Paprikapulver und gemahlenem Ingwer einreiben. Zwiebeln blättrig und Zitronen in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer großen Kasserolle erhitzen, Zwiebeln darin etwa 2 bis 3 Minuten leicht bräunen. Die Hühnerbrüstchen einlegen und auf allen Seiten gut anbraten. Mit Weißwein löschen, die Flüssigkeit einkochen lassen.

Mit der Suppe aufgießen, Paradeiswürfel dazu mischen und das Ganze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Nach der halben Kochzeit die Zitronenscheiben beigeben – hier wäre auch der ideale Zeitpunkt, ein paar in Scheibchen geschnittene schwarze Oliven einzustreuen, wenn man das mag. Zum Schluss mit Origano, Salz und Chili nach Gusto würzen. Mit Reis oder auf dünnem Fladenbrot anrichten, mit frischer Petersilie bestreuen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation