Kürbisschnitzerl mit Zucchinigemüse

Ehrlich: das ganze ist ja nur entstanden, weil unser alles überwucherndes Zucchini-Gestrüpp seine erste Frucht hervor gebracht hat: einen schönen gelben Zucchino. Dazu habe ich noch Kaufware in grün – und Hühnerschnitzel. Na also:

Kürbisschnitzel mit Zucchinigemüse
Kürbisschnitzel mit Zucchinigemüse
  • 3/4 kg Hühnerbrust oder -schnitzel
  • 2 Eier
  • 1 EL Schlagobers
  • reichlich Mehl und Semmelbrösel
  • 120 g Kürbiskerne, gehackt
  • Salz
  • ausreichend Butterschmalz

Die Hühnerbrust auf Schnitzel schneiden, Ei mit dem Schlagobers versprudeln und gut salzen. Die Semmelbrösel mit den gehackten Kürbiskernen vermischen. Die Schnitzel dann zuerst in Mehl wenden, gut abschütteln und beidseitig in Ei baden und in der Bröselmischung wälzen. Auf gut Wienerisch: panieren. Das sagt eigentlich alles.

Die Schnitzel nach und nach in fingerhoch Butterschmalz goldbraun braten.

  • 1 kg Zucchini (am besten grüne und gelbe)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zucchinis in Scheiben schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anschwitzen, die Zucchinischeiben dazu geben und immer gut umrühren, bis sie allmählich weich werden. Früh salzen, dann geht das etwas schneller. Wenn das Gemüse ausreichend weich ist, Sauerrahm unterrühren und nach Gusto mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.