Kürbisfisch

Zanderfilet in Kürbiskruste – auf Kürbisrisotto.
Kürbisfisch
Der Herbst fordert seinen Tribut – aber es ist nicht so schlimm, wie es klingt.

  • 1 große Zwiebel
  • 1 mittlerer Hokkaido-Kürbis
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 l Weisswein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Tassen Arborio-Reis
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 20 g Parmiggiano oder harter Schafkäse
  • 1 EL Butter

Kürbis halbieren, entkernen und schälen. in kleine Würfel schneiden. Zwiebel in Würfelchen schneiden. Olivenöl in einer festen Kasserolle erhitzen, Zwiebeln darin anschwitzen. Kürbis beigeben und gut durchbraten. Reis für etwa 1 Minute mitschwitzen, dann mit dem Weisswein löschen.

Wenn der Wein verkocht ist, 2 Schöpflöffel Brühe angiessen und die Flüssigkeit auf mittelgroßer Hitze unter ständigem Rühren einkochen lassen. Die Flüssigkeit sollte ganz aufgenommen werden, der Reis trocken werden aber nicht anlegen. Dann erneut mit 2 Schöpfern Brühe aufgiessen – immer so weiter, bis der Reis aussen weich und im Kern noch bissfest ist.

  • je 1 Zandelfilet pro Person
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 40 g gehackte geröstete Kürbiskerne

Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln, nicht salzen! Olivenöl erhitzen und die Filets mit der Hautseite nach oben zuerst maximal 1 Minute anbraten, wenden und auf der Haut für weitere 3 Minuten braten. Oben mit den Kürbiskernen bestreuen.

Am Ende der Garzeit geriebenen Käse und Butter unters Risotto heben und zu cremiger Konsistenz aufrühren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation