Kokoshähnchen mit Mango

Die reife Mango bringt mich geschmacksvorstellungstechnisch auf Abwege: ich denke – warum? – plötzlich an Kokos…

Kokoshähnchen mit Mango

Kokoshähnchen mit Mango

Aber das lässt sich natürlich machen.

  • 400 g Hähnchenfilets
  • 25 g Kokosflocken
  • etwas Mehl
  • 1/8 l Ananassaft
  • 1 reife Mango
  • 1 kleiner Zucchino
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 2 Karotten
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ein paar Champignons
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 250 ml Kokosmilch
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer
  • Öl zum Backen
  • Koriandergrün zum Garnieren

Die Hähnchenfilets in kleine flache Stücke schneiden, in der Reihenfolge Mehl, Ananassaft und Kokosflocken panieren.

Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Champignons, Zucchino, Paprika und Karotten zuputzen und in Streifen schneiden. Die Mango entkernen und schälen, in Würfel schneiden.

Das Öl in einer Pfanne, parallel dazu das Erdnussöl im Wok erhitzen. Die Hähnchen schnitzel in der Pfanne beidseitig kross backen. Im Wok zunächst Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit den Karotten un den Champignons anbraten, eventuell etwas frischer roter Chili dazu. Dann die Zucchinistreifen zugeben und etwas weiter braten. Mit der Kokosmilch aufgießen und mit Limettensaft, Muskat. Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Mit Reis anrichten und mit etwas Koriandergrün bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation