Kabaklama – milder Lammeintopf

Lamm, Kürbis, Kichererbsen, Zucchini und Paradeiser – ein herrlicher Eintopf aus der türkischen Küche.

Der geschmackliche Kick zum Schluß stammt von einem Schuss Zitronensaft und frischer Minze.

  • 1/2 kg Lammschulter (ohne Knochen)
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Rosenpaprika-Pulver
  • 1 EL Essig
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1/2 kg Kürbis
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 4 Paradeiser
  • 1 Zucchino
  • 1 EL Sumach
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Minze
  • Schuss Zitronensaft (1/2 Zitrone)

Lammschulter in mundgerechte Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen, hacken und in Olivenöl anschwitzen. Lammfleisch dazugeben und rundum scharf anbraten.

Topf von der Flamme nehmen, das Fleisch mit Paprikapulver stauben, Essig untermischen und gut durchrühren; zurück auf der Flamme sofort mit Brühe aufgiessen – der Paprika soll keinesfalls geröstet werden, sonst wird er bitter. Eine gute halbe Stunde simmern lassen.

Kürbis schälen und Kerngehäuse entfernen, in mundgerechte Würfel oder Stücke schneiden, von den Paradeisern dden Strunk wegschneiden und das Fruchtfleisch in Achtel teilen. Zucchino in halbzentimeterdicke Scheiben schneiden und vierteln.

Kürbisfleisch zugeben und weitere 10 Minuten garen, dann Paradeiser, Kichererbsen und Zucchino beimengen.

Minze fein hacken. Mach weiteren 10 Minuten Minze, Zitronensaft und Sumach unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu Salat und Fladenbrot oder Pita reichen.

Man kann natürlich auch eine scharfe Variante machen, indem man scharfes Paprikapulver und zusätzlich Chilies nach Gutdünken anfügt – diese gemeinsam mit Paradeisern und Zucchino.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation