Huhn in Kokosmilch

Opor Ayam – indonesisches Huhn, sanft in Kokosmilch geköchelt.

MIt der Frische von Limetten mariniert, in einer Mischung aus Kokosmilch und einer exotischen Koriander-Kreuzkümmel-Würzpaste sanft gegart und mit dem kräftig aromatischen Grün von frischem Koriander serviert – das schmeckt auch abseits von Palemstränden im kühlen Herbst.

  • 4 Hühnerbrüste, ohne Knochen und Haut
  • Saft von 1 Limette

Hühnerfleisch mit Limettensaft einreiben und im restlichen Saft marinieren lassen.

  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 20 g blanchierte und geschälte Mandeln
  • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlene Korianderkörner
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Stk. Galgant, gerieben
  • 1/2 TL Salz
  • 60 ml Kokosmilch

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Aus allen Zutaten im Mixer eine Paste bereiten.

  • 1 EL Erdnussöl
  • 340 ml Kokosmilch
  • 2 Kaffir- oder Limettenblätter
  • 2 kleine Lorbeerblätter
  • Koriandergrün (nach Gusto)
  • 1 EL Mandelblättchen

Die Hühnerbrüste im Erdnussöl scharf anbraten und auf beiden Seiten je etwa 3 Minuten braten. Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Im heissen Öl die Gewürzpaste für etwa 5 Minuten unter ständigem Rühren durchbraten. Mit Kokosmilch löschen, Keffir- und Lrobeerblätter beigeben, das Fleisch wieder einlegen. Nur einmal kurz aufkochen und das Fleisch auf kleiner Flamme bis zu 30 Minuten sanft köcheln.

Die Sauce nach Gusto mit etwas Salz und einem Teil vom Limettensaft abschmecken. Das Gericht ist normalerweise mild, kann aber mit etwas Chilipulver auf spicy getrimmt werden. Servieren auf Reisbett, garniert mit Mandelblättchen und Koriandergrün.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation