Hähnchen-Wok

Hähnchen und Gemüse, einfach durchgerührt – wäre da nicht das kleine feine Extra…
Hähnchen-Wok
Schenkelfleisch macht aus einem banalen Hühnergericht eine überaus schmackhafte Angelegenheit; im Gegensatz zur Brust wird es nicht gleich trocken und fad. Allerdings muss man sich mühsam durch die Prozedur des Entbeinens kämpfen – eine Mühe, die das Ergebnis aber allemal wert ist!

  • 2 Hähnchen-Oberkeulen pro Person
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stk Ingwer, nußgroß
  • Chilischoten nach Gusto, entkernt und gehackt
  • 1 EL Erdnussöl
  • 150 g Champignons
  • Muskatnuss, Pfeffer, Salz
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 50 g Erbsenschoten
  • 100 g Cocktailparadeiser

Die Oberkeulen häuten und entbeinen – am leichtesten geht das mit einem kurzen, schwarfen, spitzen Messer. Fleisch parieren und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in grobeScheiben schneiden, Ingwer schälen und fein hacken, Knoblauch in feine Scheiben schneiden oder grob hacken. Alles in heißem Ernussöl scharf anbraten

Champignons in dicke Scheiben schneiden, mitbraten. Das Schenkelfleisch braucht zum Garen etwas länger als Hühnerbrust, ist aber auch rechtrasch fertig – dauert je nach Größe der Stücke 5 bis 7 Minuten.

Mit geriebener Muskatnuss, Pfeffer und wenig Salz würzen, Sojasauce unterrühren. Nach Gusto gehackten Chili einstreuen. Zum Schluss die Erbsenschoten und Paradeiser untermischen und etwa 2 Minuten mmitziehen lassen.

Servieren mit Reis.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation