Grießkuchen mit Äpfeln

Kuchen ohne Mehl? O ja, das geht, und sogar gut!

Bei uns kommt Grieß ja bestenfalls in Knödeln oder im Schmarren vor, im Süden dagegen auch in Kuchen. Mit den Aromen von Zitronen und Orangen verhehlt dieser seine enge Verwandtschaft mit den Gebäcken aus dem Mittelmeerraum auch gar nicht.

  • 7-8 säuerliche Äpfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Bio-Orangen
  • 100 g Butter
  • 80 g geriebene Haselnüsse oder Mandeln
  • 3 Eier
  • 150 g Staubzucker
  • 120 g Honig
  • 380 g Joghurt mit 10% Fett
  • 300 g Hartweizengrieß
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Salz

Kastanien- oder Akazienhonig gibt dem Kuchen noch eine zusätzliche Geschmacksdimension, aber normaler Mischhonig tut’s auch.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen. Die Schale der Zitrone und der Orangen fein abreiben, Saft auspressen, aber nicht mischen. Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und kreuzweise leicht einschneiden. Äpfel mit Zitronensaft einreiben und beiseite stellen.

Butter zerlassen, mit den Eiern und dem Staubzucker sowie einer Prise Salz zu einer cremigen Masse schlagen, Honig und die Schalen von Zitrone und Orangen sowie das Joghurt unterrühren. Backpulver, Nüsse/Mandeln und Grieß einarbeiten.

Den Teig auf einem Backblech verteilen und die halben Äpfel darauf verteilen, bei 190 Grad ca. 35 Minuten backen.

  • 75 g Staubzucker
  • 50 g Honig

Den restlichen Zitronen- sowie den Orangensaft aufkochen, Zucker und Honig unterrühren und den Sirup etwa 5 Minuten sprudelnd köcheln lassen. In den fertig gebackenen Kuchen mit der Gabel regelmäßig einstechen, den Sirup verteilen und einsickern lassen.

Print Friendly

One Thought on “Grießkuchen mit Äpfeln

  1. Das klingt wirklich interessant, muss ich mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation