Fenchel-Huhn mit Orangensauce

Das feine Aeoma des Finocchio harmoniert hervorragend mit einem Hauch von Orange.

Fenchel-Huhn mit Orangensauce

Mit einer Handvoll Rosinen kommt Exotik ins Spiel.

  • 2 EL Rosinen
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 Hühnerbrüste oder Filets
  • 1 TL Fenschelsamen
  • 1/8 l Weißwein oder 1/8 l Suppe
  • 1/4 l Schlagobers
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Muskatnuss, Pfeffer, Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken, von der Fenchelknolle die äußere Schicht entfernen, vierteln und den Strunk heraus trennen, den Rest in dünne Scheiben  schneiden. Fenschelsamen im Mörser gut zerstoßen, ein Wenig vom Knoblauch, etwas Paprikapulver und eine Prise Salz zugeben und nochmal gut durchdrücken. Mit der Paste die Hühnerbrüste einreiben und zugedeckt eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Die Schale von der Orange reiben und den Saft auspressen. Rosinen im Orangensaft einlegen.

Basckrohr auf 200 Grad vorheizen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Hühnerstücke darin scharf anbraten, die sollen aussen kross und gebräunt sein. Aus der Pfanne heben und eine backofenfeste Form legen.

Zwiebeln und restlichen Knoblauch mit dem Fenchel ins heisse Öl geben und bei mittlerer Hitze braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Mit Weißwein oder Suppe löschen, zur Hälfte einkochen lassen. Den Orangensaft samt Rosinen beigeben, Schlagobers unterühren, mit Salz, Pfeffer, dem restlichen Paprikapulver und einer Prise Muskatnuss würzen. Köcheln, bis die Sauce leicht andickt. Alles zu den Hühnerstücken in die ofenfeste Form geben, kleine Butterstückchen aufs Fleisch setzen und bei 200 Grad im Backrohr etwa 20 bis 25 Minuten garen (dünnere Filets etwas kürzer). Mit Reis servieren.

 

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation