Empanadas

Teigtaschen – gefüllt mit den Aromen Andalusiens
Empanadas - Gefüllte Teigtaschen
Man kann sie (auch) aus Blätterteig machen, und dabei nicht einmal den kulinarischen Boden Spaniens verlassen. Entscheidend ist aber, dass sie nicht nur mit Spinat und Knoblauch, sondern mit Rosinen, Mandeln und Pinienkernen gefüllt werden.

  • 300 g Spinat, blanchiert und gehackt
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Handvoll Rosinen, in etwas Sherry eingeweicht
  • 30 g Mandelblättchen oder gehackte Mandeln
  • 30 g Pignoli (Pinienkerne)
  • 1 Eidotter
  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 2 TL schwarze Zwiebelsamen
  • 1 EL geschälte Sesamsamen

In einer trockenen Pfanne Pignoli anrösten, bis sie leicht zu bräumen beginnen, dann sofort aus der Pfanne leeren.

Spinat blanchieren, mit eiskaltem Wasser abschrecken, gut ausdrücken und klein schneiden. In etwas Öl mit gehacktem Knoblauch anbraten, bis der Knoblauch Farbe annimmt. Vom Feuer nehmen, Mandeln, Pinienkerne und Rosinen untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig in Quadrate schneiden oder Kreise ausstechen. Jeweils 1 EL der Spinatmasse auf einen Kreis /ein Quadrat geben, die Ränder mit dem versprudelten Eidotter bestreichen und zuklappen. Die Ränder kann man mit einer Gabel noch zu Mustern drücken.

Die Empanadas aussen mit dem rstlichen Eidotter bestreichen und mit den schwarzen Zwieblsamen und dem Sesam bestreuen.
Im Backrohr bei 220 Grad ca. 15 Minuten backen, eventuell etwas länger, bis sie schön braun geworden sind.

Ich habe sie hier mit einer zitronen-dill-marinierten Avocado und in Speck gebratenen Datteln serviert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation