Dorade mit Orangenmarinade an Bulgursalat

Ein kleines Fischlein am Abend kann niemand verwehren. Und eine Dorade wohl erst recht nicht.

Dorade mit Bulgursalat

Dorade mit Bulgursalat

Einen Hauch Orient bringt das Zitronendressing mit Origano.

  • 150 g Bulgur
  • 4 dünne, möglichst grüne Frühzwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Minze
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 kleine Chili-Schote
  • 12 Cocktail-Paradeiser oder besser Mini-San-Marzano
  • Salz, Pfeffer

Eineinhalb Liter heißes Wasser in eine Schüssel geben, den Bulgur darin für eine halbe Stunde einweichen.

Inzwischen die Frühzwiebeln und die Petersilie und Minze klein schneiden – ein paar Blätter zum Garnieren aufheben. Die Paradeiser halbieren. Die Chilischote entkernen und fein hacken.

Für das Dressing gehackte Chilischote, Zitronensaft, Olivenöl und Kreuzkümmel mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Bulgur abseihen und gut ausdrücken, mit den restlichen Zutaten vermengen.

 

  • 1 Dorade pro Person
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Die Dorade schuppen, falls nötig, auf beiden Seiten mit dem Messer die Haut drei Mal einschneiden. Von der Zitrone die Schale abreiben und beiseite stellen, auspressen und den Saft mit dem Olivenöl mischen, salzen und pfeffern. Den ganzen Fisch damit einreiben. Auch den Bauchraum mit ein Wenig von der Zitronen-Olivenöl-Mischung einreiben.

Die Fische in der Grill-Pfanne oder auf Alufolie am Griller garen.

 

  •  60 ml Olivenöl
  • 1 EL frische Origano-Blätter
  • 1 kleine Bio-Orange
  • Salz, Pfeffer

Von der Orange die Schalen abreiben, den Saft auspressen. Die Origano-Blättchen fein hacken. Olivenöl mit allen Zutaten mischen und nach Gusto salzen und pfeffern.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation