Balsamico-Hühnchen

Geniale Aromen – auch wenn Balsamico mittlerweile schon recht weite Verbreitung gefunden hat und eh nichts Neues mehr ist – geben diesem einfachen Gericht den außerordentlichen Pfiff.

Balsamico-Hühnchen

Balsamico-Hühnchen

Gekocht ist es nun wirklich schnell und simpel.

  • 300 g Hähnchenbrust, ohne Knochen und Haut
  • 2 kleine reife Paradeiser
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Balsamico
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin

Die Hähnchenbrust in Streifen oder Taler schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein Hacken. Olivenöl in einer großen Pfanne erwärmen, Hähnchenfleisch beidseitig scharf abraten, es darf ruhig schon bräunen. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, im heißen Öl Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Honig unterrühren, mit dem Balsamico löschen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer sowie ganz Wenig gehackten Rosmarinnadeln. Auf kleinerer Flamme etwas einkochen lassen.

Paradeiser würfelig schneiden und zugeben, noch 5 Minuten garen lassen. Die Konsistenz kann gegebenenfalls mit einer winzigen Prise Stärke noch gebunden werden – ich habe mir dazu Maisstärke in einen Zuckerstreuer gefüllt.

Fleisch wieder einlegen und mit der Sauce etwas ziehen lassen. Servieren zu blankem Reis oder Pasta.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation