Apfelkuchen mit Heidelbeeren

Enbdlich gibt’s wieder frische Äpfel: nicht rund um den halben Globus importiert, nicht seit dem letzten Herbst eingelagert, nein! wirklich frisch und aus der Heimat!
Apfelkuchen mit Heidelbeeren
Die Masse ist ja schon eine gute Bekannte, allerdings in leichter Abwandlung. Darauf ein paar knackige Heidelbeeren und – Geheimnis! – ein Hauch von Rosmarin…

  • 5 Eiklar
  • 140 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 5 Dotter
  • 2 TL Vanillezucker
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/2 Backpulver
  • 1 TL Milch
  • 2 cl Calvados, Apfelbrand oder Rum
  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 250 g Heidelbeeren
  • 1/2 TL gerebelter getrockneter Rosmarin

backrohr auf 180 Grad vorheizen. Mehl mit Backpulver vermischen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen.

Zimmerwarme weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach die Dotter einarbeiten. Milch, Schnaps und die Mehl-Backpulver-Mischung einrühren. Schnee vorsichtig unterheben.

Teigmasse auf ein Backblech streichen, mit Apfelspalten belegen, Heidelbeeren und Rosmarin darüber verteilen. Bei 180 Grad backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Post Navigation