Apfelauflauf im Strudelblatt

So eine Art Cross-Over aus Scheiterhaufen und Apfelstrudel – aber doch ganz eigen!

Man kann den Auflauf bodenständig mit Semmelwürfeln oder schon eher gutbürgerlch mit gewürfelter Brioche oder sogar aristokratisch mit altbackenen Kipfeln machen, ganz nach Gusto – allerdings steigt auch der Suchtfaktor mit der Feinheit der Grundzutat!

  • 2 altbackene Semmeln, Brioche oder Kipfeln
  • 1/8 l Milch
  • 4 EL Rosinen
  • 2 cl Rum
  • 4 Äpfel
  • 3 Eiklar
  • 60 g Butter
  • 80 g Staubzucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 3 Dotter
  • 80 g Topfen (20% Fett)
  • 2 EL Sauerrahm
  • 2 cl Apfelkorn oder Apfellikör, notfalls Rum
  • 1 Zitrone, Saft und Schale, abgerieben
  • 2 EL Mandelblättchen

Semmeln, Brioche oder Kipfeln würfeln, mit erwärmter Milch übergiessen und weich werden lassen. Rosinen in Rum einweichen. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft gut durchmischen, damit die Äpfel nicht braun werden.

Die drei Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Die Butter bei Zimmertemperatur schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker und Dotter verrühren. Mit Topfen, Rahm, Likör, Zitronenschale, Mandelblättchen und Rosinen einarbeiten. Schnee unterheben.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

  • 1 Pkg Strudelteig
  • 50 g Butter
  • 2 EL Semmelbrösel

Zwei Strudelteigblätter auf einem leicht bemehlten Tuch auslegen, mit zerflossener Butter bestreichen und lose mit Semmelbröseln bestreuen, jeweils ein zweites Strudelblatt drauflegen.

In einer Backform die beiden vorbereiteten doppelten Strudelblätter aneinandergestückelt einlegen, die Apfelmasse einfüllen und mit den Teigblättern verschliessen.

  • 1/2 l Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Staubzucker

Milch, Eier und Zucker versprudeln. Die Hälfte von diesem Guß über den Strudel giessen. Im Backrohr für ca. 20 Minuten backen, mit der zweiten Hälfte vom Guss bedecken und nochmals 20 Minuten fertig backen. Ja ja, wie von der Fanny-Tant’!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.