Apfel-Amarettini-Muffins

Eine besonders feine und dabei saftige Variante der kleinen Küchelchen.

Apfel-Amarettini-Muffins

Für Saft sorgen die Äpfel, für ein knuspriges, mandeliges Geschmackserlebnis die Amarettini – ein ansonsten eher trockenes Mandelgebäck.

Backrohr auf 180 Grad vorheitzen.

  • 2 kleine säuerliche Äpfel
  • 1/2 Zitrone Saft
  • 150 g Amarettini
  • 150 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 1/8 l Rahm
  • 100 g brauner Zucker
  • 75 ml Sonnenblumenöl

Äpfel schälen, fein blättrig schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen, damit sie nicht braun werden.

Amarettini in einem Gefrierbeutel zerdrücken. Ein Drittel beiseite stellen, den Rest mit Mehl und Backpulver mischen. Eier mit Rahm, Zucker und Öl verrühren. Die Mehlmischung und die Äpfel unterrühren.

Den Teig in die Förmchen füllen, mit den restlichen Amarettini-Stücken bestreuen und bei 180 Grad im Backrohr 25 Minuten backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.