Albóndigas

Die kleinen spanischen Fleischbällchen dürfen eigentlich bei keinem Anlass fehlen, zu dem Tapas gereicht werden. Normalerweise fallen sie leicht bis ziemlich scharf aus, fast immer in einer groben Paradeissalsa.

Albóndigas
Albóndigas

Da wir grade einvernehmlich keine Lust auf Paradeissalsa hatten, begleiten unsere Albóndigas ein paar Gemüse, die grad zur Hand waren.

  • 500 g Rindsfaschiertes
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Sonnenblumen-Öl
  • 2 Eier
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1/2 EL Kümmel
  • 1/2 EL Pimentón (span. geräuchertes Paprikapulver, picante oder dolce)
  • 50 g Pinienkerne
  • Öl zum Frittieren

Knoblauch und Zwiebel schälen und hacken. Zwiebel in etwas Öl auf mittlerer Hitze bräunen. Kümmel und Pinienkerne hacken. Faschiertes in eine Rührschüssel geben, Eier darüber schlagen, mit den Zwiebeln, Knoblauch, Semmelbröseln, Gewürzen und Pinienkernen gut durchmischen. Kleine Bällchen formen und in heißem Öl etwa 2 Minuten frittieren.

Mit Paradeissalsa oder anderen Beilagen servieren, auch einzeln als Fingerfood.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.